SIHO zertifizierte Eisenzentren

Eisenmangel ist die häufigste Volkskrankheit. Fast die halbe Menschheit leidet daran. Das Eisenmangelsyndrom IDS (Iron Deficiency Syndrome) ist Frühstadium von Eisenmangel und wurde 1998 von Dr. med. Beat Schaub in Basel wiederentdeckt. (Erstmals wurde das IDS 1957 an der Universitätsklinik Innsbruck beschrieben und 1971 von der Charité Universitätsmedizin Berlin bestätigt). Betroffen von Eisenmangel sind insbesondere Frauen wegen ihrer Menstruation sowie Kinder wegen ihres Wachstums.

Nach einer siebenjährigen Entwicklung eines neuartigen Konzepts für Diagnostik, Therapie und Prävention von Eisenmangel (Swiss Iron System SIS) gründete Dr. Schaub 2005 das erste Ärztliche Eisenzentrum in Binningen (Basel) sowie ein Netzwerk weiterer Ärztlicher Eisenzentren. Dr. Beat Schaub führt daneben eine Hausarztpraxis. 2007 gründete er zusammen mit weiteren Ärzten die Swiss Iron Health Organisation SIHO.

In den Ärztlichen Eisenzentren wird die SIS-Eisentherapie von ausgebildeten Ärzten durchgeführt. Die Qualität der Behandlungen wurde im Herbst 2019 in der Studie SwissFer nachgewiesen.

Die Praxis und das Eisenzentrum von Dr. med. Beat Schaub sind von Montag bis Mittwoch und Freitag von 8-12 und 14-18 Uhr geöffnet. Am Donnerstag nur von 8-12 Uhr. Termine können unter +4161 421 20 20 vereinbart werden.

Dr. Beat Schaub veröffentlichte diverse Bücher über Eisenmangel und seine Therapie (u.a. Lebendige Frauen, das unterschätzte Element, die Eisentherapie). Sie erschienen im Verlag aude curare GmbH.

Eisenzentren in der Schweiz

Weitere Eisenzentren in Deutschland, Österreich, Italien und Russland